Blood Bowl – Hildesheim Megamoscha

Thomas

Thomas

Auftragsmaler und Tausendsassa bei mietpinsel.de
Im Hobby seit ich denken kann, nach einer längeren Pause Anfang der 2000er Jahre hat mich der Tabletop-Irrsinn wieder eingeholt.
Thomas

Kennt Ihr das?
Manchmal will man etwas bemalt haben, nur damit es – wenn man es dann dieses eine mal im Jahr nutzt – nicht unbemalt ist. Bei den meisten meiner Brettspiele spendiere ich den Modellen einen „Quick & Dirty Paintjob“ (HeroQuest ist hier ein gutes Beispiel), also sollte es auch bei Bloodbowl nicht anders sein.

Ende letzten Jahres habe ich eine praktisch neuwertige (weil unbemalte und vollständige) Blood Bowl Box erstehen können. Nachdem in den letzten Wochen einige andere Projekte den Vorrang hatten, bin ich jetzt endlich dazu gekommen, das erste der beiden Teams zu bemalen.

Mein Ziel hier war es, wie gesagt, nicht, irgendwelche Experimente zu machen, ich spiele Bloodbowl ein bis zwei mal im Jahr (und ich habe ja als „Showcase-Team“ schon meine Greenburg Gretchins), die Figuren sollten also einfach angemalt sein, denn mit unbemalten Figuren spielt man nicht.

Also hier sind sie, ziemlich Old-School – in Design und Bemalung: Die Hildesheim Megamoscha!

Was haben wir denn da?

Thomas

Thomas

Auftragsmaler und Tausendsassa bei mietpinsel.de
Im Hobby seit ich denken kann, nach einer längeren Pause Anfang der 2000er Jahre hat mich der Tabletop-Irrsinn wieder eingeholt.
Thomas

Nachdem ich im Urlaub an der Westküste Dänemarks im wahrsten Sinne des Wortes Frische Luft schnappen konnte, habe ich mich auf die nächsten Figuren gestürzt.
Neben dem schon lange von mir avisierten Wanstknecht habe ich endlich (endlich, endlich…) mal das verbliebene Green Stuff und die Urlaubsstimmung genutzt um die Goblin – Kettencrew für mein Bloodbowl-Stadion anzufangen. Nicht wundern, die Kette kommt nach dem Bemalen dazu, da die schon fertig ist. Und zu guter Letzt habe ich die Zvezda-Musketiere angefangen.

Jede Menge neue Sachen und dann noch nebenbei die Mollwitz-Platte, von der es hier bald mehr zu hören gibt!

Thomas

Fantasy-Football Teams von Black Scorpion

Thomas

Thomas

Auftragsmaler und Tausendsassa bei mietpinsel.de
Im Hobby seit ich denken kann, nach einer längeren Pause Anfang der 2000er Jahre hat mich der Tabletop-Irrsinn wieder eingeholt.
Thomas

Ihr wisst ja, normalerweise mache ich hier ja keine Werbung, aber ab und zu lässt sich das einfach nicht vermeiden.

Die Black Scorpion Studios haben Ihre Bloo.. äh Fantasy Football – Miniaturen neu aufgelegt!
Also, wer schon immer mal ein schickes Orkteam, einen wirklich wirklich schönen Troll oder ein Menschenteam, das man auch ohne Probleme als Hochelfenteam einsetzen könnte spielen wollte, sollte sich die Seite mal anschauen.

Mit 3,50 Pfund halten sich die Versandkosten auch wirklich in Grenzen und die restlichen Miniaturen (Zombiepiraten!!!) können sich auch sehen lassen. Vielleicht ist ja nächsten Monat für mich was dabei…

Gruß,
Thomas

Greenburg Gretchins vs. Naggaroth Flying Skulls

Thomas

Thomas

Auftragsmaler und Tausendsassa bei mietpinsel.de
Im Hobby seit ich denken kann, nach einer längeren Pause Anfang der 2000er Jahre hat mich der Tabletop-Irrsinn wieder eingeholt.
Thomas

Hallo und Herzlich Willkommen zum Wiedersehen der beiden Kontrahenten Naggaroth Flying Skulls und Greenburg Gretchins, als die beiden Mannschaften zum letzten Mal aufeinander beim Whitey Bowl trafen, trennten sie sich unentschieden eins zu eins. Das will natürlich keiner der beiden Teamchefs noch einmal erleben, jeder hat mir versichert heute als Sieger aus diesem Turnier hervorzugehen. Nach einigen Vorbereitungsproblemen, da der Oger Steinriech den Ball vor lauter Verwirrung den gefressen hatte, wurde einstimmig auf eine Ratte ausgewichen. Rentate, wir sind bei dir. Die Gretchins gewannen den Coin Toss und entschieden sich für den Ball. Die Spieler Stellen sich auf

Renate wurde über Endzone hinausgetreten von den Fans zurückgeschleudert und netterweise von Sneets aufgesammelt.

Und Nummer acht Malserinth von den Naggaroth Flying Skulls hat es gefährlich nahe am Spielfeldrand umgehauen und diese Lücke nutzen nun die Gretchens um in die Gegnerische Zone zu laufen. Die Flying Skulls Blitzerin Gaernrealle nimmt Andrag von den Gretchins ins Visier doch er weicht aus aber die setzt nach und trifft ihn mit voller wucht, er überschlägt sich einmal und landet außerhalb des Spielfeldes. Aber was ist mit den Fans, das gibt es doch nicht sie bleiben auf ihren Plätzen sitzen sind die Fans der Gretchins so enttäuscht von ihrer Mannschaft, das sie nicht mal den Spieler verprügeln?

Der Ball kommt in Bewegung, mit einem lauten Quiek wird Renate von Topnick an Boggrub weitergereicht. Da hat es aber gescheppert, es scheint dass einer der Elfen beim Blocken an einem Goblin abgeprallt ist, das habe ich auch noch nicht gesehen. Boggrub hat den Ball an Snanech übergeben und er läuft und läuft und Toutchdown. Eins zu null im eigenen Stadion da kocht die Stimmung, die Fans sind am Jubeln.

Bei diesem Anstoß scheint die Sonne und es kommt der leise Verdacht auf das unser aller heißgeliebter Ball Renate nicht wirklich mitspielen will, da sie schon wieder außerhalb des Spielfeldes in der Box der Flying Skulls gelandet ist. Aber Die Hexe der Flying Skulls hat sie sich geschnappt und stürmt mit ihr nach vorne, weit in die gegnerische Hälfte. Doch die Gretchins haben einen Brandsatz dabei, mit großen Augen schauen die Skulls zu wie er über sie hinweg fliegt und in ihrer Mitte Einschlägt.

Ich sage mal heute Abend ist eine feurige Stimmung hier im Stadion.

Und was ist das? Das gibt’s doch nicht! Toutchdown für die Skulls. Gaernrealle bringt den Ball nach Hause!

Schockstump wird unterdessen wegen unerlaubten Waffen vom Feld gestellt.

War ja auch nicht gerade ein faires Spiel mit dem Molotowcoctail. Doch das ist es was wir hier erwarten. Ich denke dieses Spiel ist noch nicht entschieden.

Die Gretchins scheinen in Topform. Sie haben Renate wieder in Besitz, das gibt’s doch nicht, sie kuschelt sich an das Bein des Spielers, kann eine Ratte parteiisch sein? Ich glaube sie freut sich schon wenn sie wieder in ihr Loch kommt. Snoctch wurde von Talondriel weg geteckelt das haben wir so noch nicht gesehen, der Gretchin wird von den beiden Snotlingen schnellst möglich in die Santätsbox gebracht, ob da noch was zu retten ist?

Beim Sprinten ist Villieth über seinen offensichtlich offenen Schnürsenkel gestolpert und ist in Zeitlupe auf das Gesicht gefallen, das sah übel aus. Und wir hören gerade eben, dass die Nase dieses Schönlings wohl für immer entstellt ist.

Da legt sich der Fokus auf den Ballträger, dieser wir von fünf Dunkelelfen in die Mangel genommen, doch es scheint als sein Mork und Gork den Goblins heute treu. Und noch ein Touchdown für die Grechins! Lukzit rettet sich mit seinen Sprungfedern vor den Dunkelelfen in die Endzone. Dazu kann man einfach nichts mehr sagen. Angeheizt von diesem Ereignis haben die Fans der Grechtins das Feld gestürmt und zwei Spieler der Skulls brutal verprügelt. So soll es sein!

Anstoß.

Es gelingt Mesfin von den Skulls den Ball aufzuheben, doch fast im gleichen Augenblick wird ein Spieler der Skulls von Renenenné mit der Kettensäge niedergestreckt und stürmisch rennt Tyohor, der von Mesfin den Ball bekommen hat, in Richtung Endzone, doch was ist das? Kurz vor der Endzone kommt er aus dem Tritt, verheddert sich mit seinen Stiefelkrempen in der Feldmarkierung und fällt, das gibt es doch nicht. In der Endzone… was für ein rabenschwarzer Tag für die Naggaroth Flying Skulls.

Nach der ersten Halbzeit steht es zwei zu eins für die Greenburg Gretchens.

Und willkommen zurück im Stadion,

der Ball befindet sich in der Hand der Skulls und diese legen gleich vor mit einem Blitz – und da geht der erste Goblin auch zu Boden, er ist aufs Gesicht gefallen. Gaernrealle macht ihren zweiten Toutchdown. Damit steht es zwei zu zwei.

Und das nicht mal eine Minute nach Beginn der zweiten Halbzeit.

Was sehe ich da im Stadion? In der Südkurve ist ein Block Fans, der tatsächlich ein „Renate wir lieben dich“ – Transparent in die Höhe hält. Das sind wirklich treue Fans. Und schon wieder wird ein Gretchins schwer verletzt in die Box getragen. Dieser wurde von Saldith in den Boden gerammt und musste von den beiden Snotling-Sanitätern “Weg“ und “Tragen“ ausgegraben werden bevor sie ihn in die Box bringen konnten. Dazu wird das Spiel kurz unterbrochen und ich höre hier von den Fans wie sie“Zeitspiel“ rufen.Von diesem Tumult überschattet macht die Hexe der Skulls ihren dritten Toutchdown in diesem Spiel, ich denke von dieser Begegnung wird sie viel Erfahrung mit nach Hause nehmen.

Und da wird der Schiri von den Fans der Gretchins verprügelt. Die Weste färbt sich langsam rot. Die Brutalität der Fans kennt kein Ende. Ich habe mich schon gefragt, wann es endlich soweit sein würde. Die Gretchins haben den Ball verloren da Steinriech versucht hat den Ballträger zu essen, doch Mork sei dank, hat er ihn wieder ausgespuckt und nun liegt dieser von Trollspucke durchweicht auf dem Spielfeld. Hoffen wir das er noch atmen kann.

Der Blitzer Saldith von den Skulls wurde schwer verletzt, wieder legt sich der Fokus der Gretchins auf Gaernrealle, die Renate fest in der Hand hält. Doch sie schlängelt sich aus der Falle und wirft einen Pass in die Endzone.

Und Touchdown!

Zwei zu vier für die Naggaroth Flying Skulls, da werden zu Hause sicher zur Feier des Tages ein paar Sklaven geopfert. Da kocht der Kessel.

Und wieder wird jemand über das Spielfeld geworfen. Das ist ein unsanftes aufkommen für den Spieler, er purzelt über das Spielfeld wie ein Flummi und bremst mit dem Genick. Das hat böse gekracht. Die Flying Skulls sammeln sich um den Ball und bilden eine Gasse.

Da winkt das zwei zu fünf, es ist zum greifen nah. Doch was machen die Gretchins? Steinriech und Schockstump setzen sich in Bewegung, scheinen aber die Orientierung verloren zu haben. Das nutzen die Flying Skulls sofort aus und versuchen einen weiten Pass. Das ganze Stadion hält den Atem an.

Der Ball wird geworfen, eiert etwas und fällt kurz vor der Endzone auf den Boden. Was für ein Pech. Doch der Ball wird durch einen herbeigeeilten Dunkelelfen aufgehoben und Touchdown.

Zwei zu fünf für die Flying Skulls. Und noch ist das Spiel nicht vorbei.

Die Greetchins haben den Ball in besitz, doch der Troll geht zu Boden und der Schiri pfeift ab, Da haben die Greetchins in ihrem Stadion den Arsch versohlt bekommen. Das war ein Spannendes Spiel.

Danke das ihr dabei wart und schaltet das nächste mal wieder ein.

Nicky

Wochenende

Thomas

Thomas

Auftragsmaler und Tausendsassa bei mietpinsel.de
Im Hobby seit ich denken kann, nach einer längeren Pause Anfang der 2000er Jahre hat mich der Tabletop-Irrsinn wieder eingeholt.
Thomas

Was für ein Wochenende. Erst haben die Greenburg Gretchins eine denkwürdige 5:2-Klatsche beim Einweihungsspiel ihres neues Stadions von den Naggaroth Flying Skulls bekommen dann, hatten wir auch Zeit für ein, zwei kleine Spiele Pulp City. (Bilder+Spielbericht folgen!) nach ein paar Spielen kann man jetzt auch langsam schon sagen, die grundsätzlichen Regeln & Abläufe im Spiel zu kennen, man muss sich natürlich erstmal mit den gefühlt 500 Sonderfertigkeiten pro Spielfigur zurecht finden, aber wenn man den Dreh‘ erstmal raus hat, läuft es eigentlich schon ziemlich rund.

Was uns aufgefallen ist, es fehlt noch jede Menge Kleinkram:
Die Straßen müssen dringend voller werden, ich hab erstmal auf die Schnelle 4 Autos besorgt, aber ein Polizeiwagen, ein Geldtransporter und ein Feuerwehr-Löschzug müssen eigentlich auch noch her.

Darüber hinaus ist es wichtig, alle Höhenlevel für jeden zugänglich zu machen, also drauf zu achten das man Rampen (Müllcontainer, etc.) baut, mit denen man auf kleine Gebäude springen kann oder echte Feuerleitern die man einfach hochlaufen kann. Der zukünftige Fokus wird also eher in die Höhe, statt in die Breite gehen.

Gestern Abend habe ich dann nebenbei noch schnell die Tankstelle fertig gemacht und noch weiter die Figuren bemalt.

..es wird!

Gruß,
Thomas