Battlesystems SciFi2 – Endlich ist es da!!!

Matthias

Matthias

Niederer Schreiberling, Aushilfe und "Hobby"-Historiker, Kampagnenmeister und BigBrother im Blog.
Matthias

Hallo alle zusammen,

eigentlich bin ich ja nicht so der Kickstarterfreund, aber hey, auch ich wird mal schwach. Ganz besonders wenn es um die Jungs von Battlesystems geht, bzw. deren tolles Gelände. Schon lange hatte ich überlegt bei denen mal was zu bestellen und als ich deren Kickstarter für neues Scifi-Gelände sah war es soweit. Ich hab gleich zwei Sets bestellt und begierig gut ein Jahr gewartet. Diese Woche war es dann endlich soweit und heute hab ich mal eins der Sets komplett aufgebaut. Und, was soll ich sagen, ich bin echt begeistert!! Der Druck ist toll, die Qualität super und es ist echt sehr flexibel.

Als das Paket kam hab ich abends gleich ein wenig ausprobiert.  Perfekt für skirmisher, keine Frage, aber kann man es auch für 40k nutzen??   Bald steht unser Zock-WE an, da wollte ich heute mal ausprobieren was mit dem Gelände so geht. Aber am besten schaut ihr selbst….

 

Killteam Wochenende im Januar

Thomas

Thomas

Auftragsmaler und Tausendsassa bei mietpinsel.de
Im Hobby seit ich denken kann, nach einer längeren Pause Anfang der 2000er Jahre hat mich der Tabletop-Irrsinn wieder eingeholt.
Thomas

Kleine Stellprobe der ersten Hälfte … (WIP)

 

 

 

 

 

 

 

In die Wüste geschickt …

Thomas

Thomas

Auftragsmaler und Tausendsassa bei mietpinsel.de
Im Hobby seit ich denken kann, nach einer längeren Pause Anfang der 2000er Jahre hat mich der Tabletop-Irrsinn wieder eingeholt.
Thomas

Ich habe in den letzten Tagen an einer passenden Matte für unser Nordafrika-Projekt gearbeitet. Bisher hatten wir noch keinen passenden „Wüstenboden“, was jetzt aber kein Problem mehr darstellt.
Die komplette Matte misst 2×2 Meter und auf der einen Seite befindet sich ein ca. 40 cm breiter Strandabschnitt, um auch Küstennahe Gefechte spielen zu können.

Für den ersten Versuch einer „Wüstenmatte“ finde ich es ganz okay, einzig und allein die Knicke nerven mich persönlich extrem – leider kommt die 2×2 Meter-Matte nicht gerollt, weswegen sie überall Knicke vom Zusammenlegen hat.

Naja, zum Spielen wird es erstmal reichen, denke ich … und wenn nicht? Dann mache ich eben eine neue!
🙂

Weltraum auf Hochglanz

Thomas

Thomas

Auftragsmaler und Tausendsassa bei mietpinsel.de
Im Hobby seit ich denken kann, nach einer längeren Pause Anfang der 2000er Jahre hat mich der Tabletop-Irrsinn wieder eingeholt.
Thomas
Wie Ihr sehen könnt, habe ich weiter an meiner Platte gearbeitet. Nicht nur die Sterne sind nun drauf, sondern auch die erste Schicht Klarlack. Noch ist die Pampe frisch, was die milchigen Spuren hier und da erklärt, aber das sollte morgen früh schon ganz anders aussehen. Je nachdem, wie gut das Ergebnis morgen ist, werde ich noch ein, zwei weitere Schichten auftragen, schaun ‚mer mal.
Gruß,
Thomas

Geländematte aus Malervlies

Thomas

Thomas

Auftragsmaler und Tausendsassa bei mietpinsel.de
Im Hobby seit ich denken kann, nach einer längeren Pause Anfang der 2000er Jahre hat mich der Tabletop-Irrsinn wieder eingeholt.
Thomas

Nabend nochmal!

In den letzten Tagen geistert immer öfter das Gespenst der Geländematte durch die Tabletop-Welt. Die neueste Ausprägung dieses Spuks ist die Malervlies-Geländematte (Nach DonNettelbeckPuppenfleischWuttkeWillis-Art … oder so) Das Thema hat mich bereits in der Vergangenheit gereizt, aber die Acryl-Leinwand-Technik hat mich zwar begeistert, aber nicht wirklich überzeugen können. Die Matte einfach aus Malervlies zu machen, welches mit schnöder Abtönfarbe chaotisch durchtränkt und massiert wird und zum Ende hin den ganzen Laden noch mit Gras zu überschütten, schien mir so einfach, das musste ich einfach probieren!

Und hier sind wir, meine erste Geländematte:

Gruß,
Thomas

PS: Falls jemand Interesse hat, ich könnte für schmales Geld noch ein paar Matten machen, schreibt mir einfach an, wenn Ihr zu Hause nichts zum rumsauen habt. 🙂

„Echte“ Wälder für 6mm

Thomas

Thomas

Auftragsmaler und Tausendsassa bei mietpinsel.de
Im Hobby seit ich denken kann, nach einer längeren Pause Anfang der 2000er Jahre hat mich der Tabletop-Irrsinn wieder eingeholt.
Thomas

Der eigentliche Plattenbau für mein 6mm-Projekt beginnt zwar erst im April, allerdings probiere ich hier und da schon mal ein wenig aus, um die richtige Technik zu finden, damit ich durchstarten kann, wenn es dann so richtig los geht.

Ein richtiges Schlachtfeld ist natürlich nichts ohne entsprechende Wälder und im 6mm Maßstab spreche ich nicht von einzelnen grünen Klobürsten, sondern von „richtigen“ Wäldern, mit geschlossenem Blätterdach und so. Anleitungen dafür gibt es viele im Netz, weswegen ich an dieser Stelle von einem Tutorial absehe – und seien wir mal ehrlich, selbst auf den paar Bildern hier erkennt man, wie es gemacht wird..

Wie Ihr sehen könnt, ist der erste Prototyp fertig!
Was mir gefällt: Die Farbe und Struktur des Blätterdaches, es sieht schonmal nach Wald aus!
Was ich noch verbessern muss: Die Baumstämme an sich sind während der Trocknungsphase ein bisschen schief geworden, hier muss ich nochmal ran. Zudem sind die kleinen Stäbe zwar funktional, aber so richtig nach Baum sehen die wenn man ehrlich ist nicht aus. Ich habe noch etliche Reste von ein paar Baumrohlingen, vielleicht kann ich die Sache ja noch ein bisschen verbessern.

Ich melde mich, wenn es was neues gibt!

Bis denn,
Thomas

Tutorial: Felbdefestigungen

Thomas

Thomas

Auftragsmaler und Tausendsassa bei mietpinsel.de
Im Hobby seit ich denken kann, nach einer längeren Pause Anfang der 2000er Jahre hat mich der Tabletop-Irrsinn wieder eingeholt.
Thomas

Heute möchte ich Euch ein kleines Tutorial zeigen, kein Hexenwerk, aber vielleicht für den einen oder anderen ganz hilfreich: wir bauen Feldbefestigungen für Altar of Freedom, die aber natürlich im Grunde für jedes Spiel nutzbar sind, wenn man sie entsprechend anlegt.

Also, los gehts! Was brauchen wir?

Die Feldbefestigung benötigt natürlich ein Base, wir nehmen hier Plastikcard, dann natürlich etwas Werkzeug, etwas zum Gestalten der Base (Sand+Leim oder entsprechende Paste) und dann noch die Befestigungen selbst. Da es sich um improvisierte Stellungen handelt, können wir hier praktisch alles nehmen, ich werde hauptsächlich Zahnstocher und Korkstücke benutzen.

Wir schneiden jetzt also ein paar Streifen, 6×1 cm Plastikcard ab und bestreichen diese dann mit der Paste, bzw. mit dem Leim-Sand-Gemisch.

Wenn wir das haben, kommt auch schon der kreative Teil, wir schneiden Stücke von den Zahnstochern ab und platzieren sie auf den Bases , dekoriert wird das ganze mit Felsen aus Kork.

Jetzt alles gut trocknen lassen, vor allem die Paste benötigt ziemlich lang. Wenn alles trocken ist, grundieren wir die Stellungen mit einer Farbe nach wahl und bemalen alles.

Wenn die Farbe trocken ist, kommt Grasflock auf die Base und fertig sind die Feldbefestigungen!

Schlacht von Marathon – WIP

Thomas

Thomas

Auftragsmaler und Tausendsassa bei mietpinsel.de
Im Hobby seit ich denken kann, nach einer längeren Pause Anfang der 2000er Jahre hat mich der Tabletop-Irrsinn wieder eingeholt.
Thomas

Momentan ist nicht allzu viel los hier im Blog, was nicht etwa daran liegt, dass ich nichts mache, sondern eher am genauen Gegenteil. Neben all den Generalproben, bemalten Figuren und vor allem dem Plattenbau für die Tactica komme ich einfach nicht dazu, einen vernünftigen Beitrag zusammen zu schreiben, der aus mehr besteht, als ein, zwei wackeligen Bildern. Dabei gäbe es ja auch jede Menge zu berichten, die Firestorm-Armada Flotte nebst Spielplatte, das Ausheben meiner polnischen Armee für Flames of War, ja sogar die bösen Jungs für Dead Man’s Hand, die mittlerweile alle fertig sind..

Aber sei’s drum, noch vier Wochen, dann sollte ich wieder zumindest einmal in der Woche etwas vernünftiges beizutragen haben.

Hier also, ohne großes Aufhebens, der aktuelle Stand meiner Plattenbau-Bemühungen. Wie zu sehen ist, wird die Platte wieder nicht aus einem Guss sein, sondern auf der klassischen Platte + Kram drauf – Methode bestehen. Auch wenn dies nicht die schönste aller Methoden ist, habe ich mich in diesem Jahr noch einmal drauf eingelassen … schon bald werde ich aber andere Wege gehen, hoffentlich kann ich Euch da im März schon was präsentieren.

Gruß,
Thomas

Reichstag WIP (Part VIII)

Thomas

Thomas

Auftragsmaler und Tausendsassa bei mietpinsel.de
Im Hobby seit ich denken kann, nach einer längeren Pause Anfang der 2000er Jahre hat mich der Tabletop-Irrsinn wieder eingeholt.
Thomas

As promised, here are some pictures of the progress. More to follow in the next days!

…sorry for being so shortspoken, but there is work to be done.

Cheers,
Thomas

Reichstag WIP (Part VI)

Thomas

Thomas

Auftragsmaler und Tausendsassa bei mietpinsel.de
Im Hobby seit ich denken kann, nach einer längeren Pause Anfang der 2000er Jahre hat mich der Tabletop-Irrsinn wieder eingeholt.
Thomas

Here we go with a short update. Slowly there is light at the end of the tunnel.

Cheers,
Thomas