Trainingsfreier Tag

Thomas

Thomas

Auftragsmaler und Tausendsassa bei mietpinsel.de
Im Hobby seit ich denken kann, nach einer längeren Pause Anfang der 2000er Jahre hat mich der Tabletop-Irrsinn wieder eingeholt.
Thomas

Draußen schüttet es in Strömen und unser Homefield ist kurzerhand gesperrt worden, damit das Herrenspiel am Wochenende auch noch auf einem Rasenplatz und nicht auf einer Schlickwüste stattfinden kann. Das hat natürlich zur Folge, das auch unser Training heute nicht stattfindet.

Was liegt da näher, als die spontan frei gewordene Zeit mit etwas Arbeit an den Miniaturen zu füllen, die seit meinem Geburtstag auf mich warten.

Also habe ich mir ein Herz gefasst und endlich den Nachtmahr fertig gemacht, der mir nun schon zum zweiten mal wieder auseinander gefallen ist.. nach 3 erfolglosen Versuchen und kräftigem Rumgefluche habe ich dann alles noch einmal ordentlich gestiftet und siehe da, kaum macht man es ordentlich, funktioniert es auch. ..jedenfalls hat der Albtraum-Warjack beim Zusammenbau schon mal seinem Namen alle Ehre gemacht.

Dank Matze habe ich auch Verstärkung für das Ape Revolution Comitee erhalten, Apebot und Virus wurden sogleich zusammen gebaut und grundiert. An dieser Stelle mal ein Lob an Pulp Monsters, ich weiß nicht wie sie es machen, aber die Figuren haben so minimale Grußgrate, das so manch Resinminiatur sich da mal eine Scheibe von abschneiden könnte.

Nachdem die Grundierung getrocknet war, wollte ich eigentlich nur „mal eben noch“ das Metallic-Blau auftragen (Hey, die Farbe hatte mein Auto auch!) und das Fell von Virus mit der Grundfarbe versehen.

Schnell noch das letzte Sonnenlicht ausgenutzt und ein paar halbwegs erträgliche Bilder gemacht und schwuppps – steht es auch schon im Internet.

Bis die Tage!

Thomas

Gentleman

Thomas

Thomas

Auftragsmaler und Tausendsassa bei mietpinsel.de
Im Hobby seit ich denken kann, nach einer längeren Pause Anfang der 2000er Jahre hat mich der Tabletop-Irrsinn wieder eingeholt.
Thomas

Ein kurzes Update:

Gentleman ist praktisch fertig!

Nur noch ein paar kleine Korrekturen und den Baserand mit Schwarz säubern und dann ist er bereit für die abschließende Klarlack-Dusche.

Ich bin recht zufrieden mit dem Ergebnis, zumal das das erste mal gewesen ist, das ich versucht habe eine weiße Figur zu schichten.

Gruß,

Thomas

Fahrbahnmarkierungen

Thomas

Thomas

Auftragsmaler und Tausendsassa bei mietpinsel.de
Im Hobby seit ich denken kann, nach einer längeren Pause Anfang der 2000er Jahre hat mich der Tabletop-Irrsinn wieder eingeholt.
Thomas

Was gibt es schöneres, als am Ostersamstag in einen komlpett überfüllten Baumarkt zu gehen, um eine Rolle Isolierband für 1,29 € und dafür über eine halbe Stunde anzustehen?

Klar, wenn man dann wieder zu hause ist, das Isolierband in der Mitte durchzuschneiden und dann auf die Platte kleben! Wie Ihr seht, ist das Ergebnis wirklich garnicht schlecht, ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Beendigung meines Pulp City Plattenbau – Projektes!

Gruß,
Thomas

Unter den Straßen der Stadt

Thomas

Thomas

Auftragsmaler und Tausendsassa bei mietpinsel.de
Im Hobby seit ich denken kann, nach einer längeren Pause Anfang der 2000er Jahre hat mich der Tabletop-Irrsinn wieder eingeholt.
Thomas

Ahoi-hoi!

Da sich mein Projekt der Straßenplatte langsam aber sicher dem Ende zuneigt, habe ich die Gelegenheit genutzt, mir mal Gedanken über mein nächstes Projekt zu machen.

Seit einiger Zeit, besser gesagt seit den positiven Erfahrungen die ich mit dem Modellwasser von Faller beim Bau der Cryx-Platte gemacht habe, spukt mir der Gedanke von Abwasserkanälen durch den Kopf, daher hab ich mich einfach mal hingesetzt und meine Gedanken schweifen lassen:

Da ich nicht mehr wirklich viel freien Stauraum zu Hause habe, fällt eine ausgedehnte Platte aus, also werden wir in die Höhe bauen müssen. Sehr gut, die meisten Skirmisher entfalten ihr wahres Potential eh erst beim Kampf über mehrere Ebenen. Als Maß nehme ich jetzt einfach mal grob 20×20 Zoll, das reicht i.d.R. vollkommen aus für ein kleines Szenario, vor allem da durch die Ebenen ja noch Platz hinzu kommt.

Also, wie siehts aus? Der „Boden“ der Platte soll zu größten Teilen mit Wasser bedeckt sein, darauf würden sich alte Stege aus Holzplanken gut machen. (Man stelle sich nur vor, ein kleines Ruderboot mit zwielichten Gesellen tastet sich im Schein einer Laterne durch die Dunkelheit, an Bord jede Menge Schmuggelware..)

Der erste Stock dient quasi als Umrandung für das Wasser, geht also einmal komplett rum, bis auf ein Becken an der einen Seite, hier soll nachher aus dem 2. Stock durch mehrere Auslässe Wasser von oben herab strömen. (auf dem Bild sieht das jetzt noch nach ein bisschen wenig Fläche für den 1. Stock aus, das wird nochmal geändert, denke ich.)

Der 2. Stock besteht, neben gerade angesprochener Quelle für das Wasser, aus 3 großen Brückenelementen, die alles auf der Platte schnell miteinander verbinden.

Ein altes Pumpenhaus erstreckt sich vom Boden bis in den 2. Stock und dient als weitere Verzweigung über die Ebenen.

So, ich muss mir das erstmal irgendwie in 3D zurecht legen, damit ich die richtigen Stellen für Treppen, Leitern, Seile, etc finden kann, aber momentan befinde ich mich in einer so frühen Phase, da kann sich noch alles ändern.

Also, bleibt dran!

Gruß,
Thomas

Auf das Bild klicken für animierte Vorschau

Fast geschafft…

Thomas

Thomas

Auftragsmaler und Tausendsassa bei mietpinsel.de
Im Hobby seit ich denken kann, nach einer längeren Pause Anfang der 2000er Jahre hat mich der Tabletop-Irrsinn wieder eingeholt.
Thomas

…jaja, ich weiß, man sollte nicht mit der Platte rumspielen, bevor man wirklich wirklich fertig ist, aber was solls!

Mir war gerade ein bisschen langweilig und so habe ich mal meine Platte genommen und alles zusammen gestellt. – natürlich ist das noch nicht wirklich fertig, es fehlen noch die Details an den Straßenplatten wie Fahrbahnmarkierungen und Fehlerkorrekturen, die Supremes stehen noch nicht auf ihren richtigen Basen, die Bäume sind noch nicht fertig, ich habe noch nicht alle Gebäude schwarz Liniert und und und…

Naja, lange Rede, gar kein Sinn: Hier ist der aktuelle Stand meines Pulp City – Projektes.
Freue mich über jedes Feedback!

Gruß,

Thomas

PS: Irgendwie muss ich mir mal ’ne vernünftige Kamera besorgen….

Recht und (un)Ordnung

Thomas

Thomas

Auftragsmaler und Tausendsassa bei mietpinsel.de
Im Hobby seit ich denken kann, nach einer längeren Pause Anfang der 2000er Jahre hat mich der Tabletop-Irrsinn wieder eingeholt.
Thomas

Der nächste Schritt ist fast geschafft, nachdem ich Gestern endlich mal klar Schiff im Arbeitszimmer gemacht habe, hab ich den Schwung mitgenommen und meine Cops und Unruhestifter für Pulp City in Angriff genommen.

Also schnell alles zusammen gebaut, entgratet und die Basen hier und da ein wenig mit Plasticcard angehübscht und los kann es gehen!

Nach der Grundierung hab ich angefangen die Grundfarben auf die Modelle zu washen, dabei gehe ich so vor, das ich die Farbe so flüssig wie möglich aufbringe, damit sich mehr in den Vertiefungen des Modells sammelt, was die spätere Akzentuierung mit etwas helleren Farbtönen vereinfacht. Das funktioniert natürlich nur gut, wenn man die Modelle gleichmäßig mit Weiß grundiert hat, aber wem sage ich das..

Eigentlich wollte ich ja nur mal eben die Hautfarbe machen, aber wenn man erstmal drin ist, sollte man das ausnutzen. Und schwupp-die-wupp war die Grundbemalung zum größten Teil abgeschlossen!

Also denn, sauber bleiben!

Thomas

Pulp City Plattenbau Tag 6

Thomas

Thomas

Auftragsmaler und Tausendsassa bei mietpinsel.de
Im Hobby seit ich denken kann, nach einer längeren Pause Anfang der 2000er Jahre hat mich der Tabletop-Irrsinn wieder eingeholt.
Thomas

Nicht das ist der Zwischenzeit nichts passiert wäre, aber ich hab länger nichts mehr geschrieben, da ich mit der Bemalung der Figuren beschäftigt war.

Hier also mal ein Update zum Stand meiner Pulp City – Platte.

Die Straßenmodule haben einen zweiten Anstrich bekommen. Der Farbton ist nun deutlich besser und ich werde die Tage die Fahrbahnmarkierungen anbringen, obgleich ich noch immer nicht sicher bin, wie ich das mache. Eigentlich möchte ich die ungerne einfach mit dem Pinsel aufmalen, vielleicht finde ich ja noch ein Fahrbahnmarkierungs-Aufklebeset oder sowas. (Memo an mich: Mittwoch im Modellbau-Zentrum vorbeischauen)

Nachdem ich ausgiebig Häuser aus dem „Bits of Mayhem“ – Set von Worldworksgames gebaut habe, ist es nun an der Zeit, ein wenig Farbe in die Stadt zu bringen und sich einer neuen Herausforderung zu stellen. Also, schnell das Mayhem Armory – Set gekauft und die ersten Versuche mit begehbaren Gebäuden gestartet. Ich finde, das Ergebnis kann sich schon sehen lassen, in Zukunft werden nur noch begehbare Häuser gebaut!

So habe ich die dunklen Häuser als Lückenfüller und kann mit dem Mayhem Armory – Set mehr Tiefe ins Spiel bringen. Sehr schön!

Das war es erstmal wieder von der Pulp City – Front, bis die Tage!

Thomas

Pulp City Review (Brückenkopf online)

Thomas

Thomas

Auftragsmaler und Tausendsassa bei mietpinsel.de
Im Hobby seit ich denken kann, nach einer längeren Pause Anfang der 2000er Jahre hat mich der Tabletop-Irrsinn wieder eingeholt.
Thomas

Hallo zusammen!

Heute ist endlich die Pulp City Review auf www.brueckenkopf-online.de erschienen!

Wer bis jetzt noch nicht weiß, ob sich ein Blick auf das Spiel lohnt, sollte sich den Artikel mal durchlesen, ich bin mir sicher, spätestens bei „mit Autos und Telefonzellen um sich werfen“ juckt es da bei Euch in den Fingern.

Hier der Link zur Review.

Viel Spaß beim lesen!

Gruß,
Thomas

Es geht weiter!

Thomas

Thomas

Auftragsmaler und Tausendsassa bei mietpinsel.de
Im Hobby seit ich denken kann, nach einer längeren Pause Anfang der 2000er Jahre hat mich der Tabletop-Irrsinn wieder eingeholt.
Thomas

Am Wochenende habe ich endlich wieder Zeit gefunden die Figuren aus den beiden Pulp City Startersets weiter zu bemalen und jetzt bin ich auf einem Stand, der schon fast als fertig bezeichnet werden kann!

An ein, zwei Modellen fehlen noch Details, Guerillia hat momentan noch seine Grundbemalung, aber seht einfach selbst!

In den nächsten Tagen geht es dann wieder an die Platte.

Stay tuned,

Thomas

Ein kurzes Update…

Thomas

Thomas

Auftragsmaler und Tausendsassa bei mietpinsel.de
Im Hobby seit ich denken kann, nach einer längeren Pause Anfang der 2000er Jahre hat mich der Tabletop-Irrsinn wieder eingeholt.
Thomas

Weiter gehts, hier mal ein paar bessere Bilder vom Derzeitigen Stand.

..naja, zumindest von ein paar Figuren..

Gruß,
Thomas