Deathstorm Teil 2

Nachdem sich nun all der Tactica-Trubel wieder gelegt hat, bin ich endlich mal Abends wieder dazu gekommen meine 40k-Kerls weiter zu bemalen. Trotz anfänglichen Startschwierigkeiten ( nach der 4 oder 5 Figur fangen die Genräuber an zu nerven) muss ich sagen hat mich momentan das Fieber doch wieder ganz gut gepackt und ich freu mich auf die weiteren Minis, insbesondere die großen Tyraniden!

Hier ein paar Eindrücke

Obwohl ich für beide Rassen das gleiche Rot als Grundfarbe gewählt hab finde ich doch, das sie schon unterschiedlich wirken. Insbesondere wollte ich die Blood Angels mal etwas dunkler/düsterer wirken lassen. Das Panzermuster der Tyraniden gefällt mir persönlich sehr gut, vor allem beim Symbiarch. Ich muss sagen ich bin mit dem Ergebnis recht zufrieden.

Nur leider hat sich nun ein neues Problem ergeben an das ich zu Beginn garnicht gedacht habe…

Oje, so miserabel sehen meine Blood Angels aus der Spacehulk-Box doch gar nicht aus dachte ich bisher immer (die Genräuber trau ich mich garnicht zu zeigen…). Tja, nun bleibt mir nichts anderes als von den Figuren die Farbe runter zu schrubben und alles nochmal von vorne zu bemalen. Aber erst bring ich das Deathstorm-Projekt zu Ende. Als nächstes steht der Captain der Marines an, dann hab ich auch alle Minis für das erste Szenario zusammen.

Thomas

Thomas

Auftragsmaler und Tausendsassa bei mietpinsel.de
Im Hobby seit ich denken kann, nach einer längeren Pause Anfang der 2000er Jahre hat mich der Tabletop-Irrsinn wieder eingeholt.
Thomas

Eine Antwort auf „Deathstorm Teil 2“

  1. Also ich finde die neuen Terminatoren und vor allem die Tyraniden gelungen, hoffentlich wird es nicht ZU viel Arbeit, die alten aus Space Hulk zu überholen. Beim Abbeizen von Plastik habe ich mit 70% Isopropanol ganz gute Ergebnisse erzielt, aber da musst Du vielleicht einfach mal schauen, was für Dich das beste Mittel ist.

    Toll, dass es hier weiter geht, ich freue mich schon auf unsere ersten Spiele!

    Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.