Kongo – auf geht’s in die Wildnis!

An erster Stelle steht für mich, möglichst schnell einen brauchbaren Spieltisch mit Gelände voll stellen zu können. Ich möchte mich hier erst einmal nur auf den Dschungel beschränken, eine Steppen-Spielplatte werde ich später vielleicht irgendwann mal machen.

Also, die erste Anlaufstelle für entsprechendes Baumaterial befindet sich natürlich erstmal im eigenen Hobbykeller. Styrodur, MDF-Platten, einen 5-Kilo Eimer Spachtel, Islandmoos, ein wenig Sand und Farbe – alles noch da. Es fehlen also nur noch die Sachen, die spezifisch zur Darstellung von Dschungelgelände benötigt werden und das sind vor allen anderen Dingen zunächst einmal so viele Aquariums-Plastikpflanzen, wie man irgendwie bekommen kann. Entsprechende „Pflanzen“ bestellt man sich entweder bei Ebay, bei Amazon oder man kauft sie vor Ort im entsprechenden Hobby-Geschäft.

Nachdem die Erstausstattung also besorgt war, holte ich mir schnell noch ein paar Inspirationen bei The Terrain Tutor und schon konnte es los gehen!

 

Ich baute also auf Grundlage der Methode aus den Videos ein erstes Teststück, um zu sehen ob mir das Ergebnis zusagen würde. Was soll ich sagen, das Ergebnis sagte mir sehr zu, also konnte es jetzt an die Massenproduktion gehen! Am nächsten Abend standen dann 6 mehr oder weniger fertige Mini-Geländestücke (7 Zentimeter Basedurchmesser) auf der Werkbank.

So kann es von mir aus gerne weiter gehen, nach den ersten kleinen Stücken bleibt natürlich noch sehr viel zu tun, der Tisch soll ja am Ende auch wirklich voll sein mit Dschungel-Geländestücken. Als nächstes stehen nun also erst einmal größere Geländestücke (Ein Camp, ein vorgeschobenes Lager und ein erstes Stück für „gefährliches Gelände“) und natürlich weitere kleinere Stücke auf der Liste.

… mehr in Kürze

Thomas

Thomas

Auftragsmaler und Tausendsassa bei mietpinsel.de
Im Hobby seit ich denken kann, nach einer längeren Pause Anfang der 2000er Jahre hat mich der Tabletop-Irrsinn wieder eingeholt.
Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.