Unboxing: Mantic Uber Crazy Box of Doom

Soo, die Mantic Games „Uber Crazy Box of Doom“ ist da, daher hab ich mir mal meine Kamera geschnappt und ohne viel Tamtam einfach mal ein Video aufgenommen. Viel Spaß!


Thomas

Thomas

Auftragsmaler und Tausendsassa bei mietpinsel.de
Im Hobby seit ich denken kann, nach einer längeren Pause Anfang der 2000er Jahre hat mich der Tabletop-Irrsinn wieder eingeholt.
Thomas

4 Antworten auf „Unboxing: Mantic Uber Crazy Box of Doom“

  1. Interessant. Mal abgesehen davon, dass Mantic nicht wirklich viel hat, das mich interessiert, find ich die Idee zwiespältig. Pfiffiger wäre es, wenn man im Vorfeld zumindest wüßte, erwartet mich Fantasy, Sci-Fi oderoderoder…So bleibts eine Heinerle-Wundertüte. Schade. Aber Danke fürs Review !

  2. Ja, da hast Du wohl recht.
    Es gibt zwar eine Box in der ausdrücklich nur SciFi-Kram drin ist, allerdings hatte ich schon erwartet, das in der "alles"-Box auch was von Kings of War ist.
    Naja, ich bin nicht enttäuscht, für vieles aus der Box habe ich Verwendung – und vom Preis- Leistungsverhältnis her kann man sich wirklich nicht beschweren.

  3. Ich warte ja mometan auch auf meine Box. Wenn ich mir aber so die ganzen Unboxing Videos anschaue bin ich eher enttäuscht. In fast jeder Box sind diese gelben "Schachfiguren", der Große Roboter von Mars Attacks, Battlezone Sprues, ein paar weitere Mars Attack Minis (brennende Kuh) und vereinzelt zufälliges Zeug.

    Für mich leider total uninteressant. Ich hätte mir mehr Sachen aus Warpath, Kings of War gewünscht.

  4. Ja, das kann ich nachvollziehen, ich hätte mich auch über ein bisschen Fantasy-Zeug gefreut. Für Deadzone/Warpath ist ja dann doch schon einiges drin, die Zwerge, Plague und der rest passt ja dazu auch. Aber der richtige Knaller ist das Paket nicht, da hast du recht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.